Zum Inhalt springen

Affenhitze (Kommissar Kluftinger #12), von Volker Klüpfel und Michael Kobr

Affenhitze by Volker Klüpfel

My rating: 1 of 5 stars


Puh… Affenhitze? Eher eine Affenschande, was Klüpfel und Kobr da – schon wieder – abliefern.

Kluftinger, der früher zwar mit Fug und Recht als “exzentrisch” gelten durfte, ist spätestens seit diesem Band nur noch eine Karikatur seiner selbst. Er ist eigentlich durchgängig nur noch der “Depp vom Dienst”, der für den Flohmarkt haufenweise Schrott anschafft (und dem damit wider aller Realität und Vernunft auch noch Erfolg angeschrieben wird), sich auf den “Sozialmedien” (ein echter Brüller, Ihr Super-Autoren!) anmeldet und auch dort zur Lachnummer wird und der inzwischen seine Kolleg_innen nicht nur mal piesackt, sondern ganz schlicht und ergreifend Mobbing betreibt.

Der Klamauk schlägt wieder gnadenlos zu…

»Er meint uns alle, bedank dich«, quäkte plötzlich Maiers Stimme aus dem Knopf in seinem Ohr.
»Halt du dich da raus«, zischte Kluftinger zurück.
»Wie bitte?« Die lächelnde Miene des Ministerpräsidenten zeigte zum ersten Mal Risse.
«

… und auch der Pippie-Kacka-Humor der beiden alternden Provinz-Autoren ist zum Fremdschämen. Nichts scheint diesen beiden “Udo”s noch zu peinlich, kein Dialog zu lebensfremd, kein Spannertum (mit und ohne Drohne) zu unwichtig, um es nicht Kluftinger auch noch anzudichten. Er ist ein ekelhafter älterer Herr geworden.

Unendlich viele lose Enden, Old-Boys-Club-Mentalität…

»Meine lieben Zuhörer … und -seher. Und die dazugehörigen -innen.«

… wiederum Alltags-Rassismus…

»Na ja, ich mein, ihr Araber, euch liegt das ja sozusagen … also, nicht, dass ich da irgendwelche Klischees …«

… urkomische COVID-19-Schenkelklopfer (ist ja niemand daran gestorben…)…

»Wenigstens nicht Corona«, sagte Kluftinger leise, woraufhin die anderen ihn stirnrunzelnd ansahen.
»Wegen der Biersorte, meinst du?«, fragte Hefele verwundert.
»Nein, ich mein wegen … ach wurscht, vergesst es.
«

Last but not least, das widerliche Anbiedern an die Stammtische, weil das Autoren-Duo seine ignorante Borniertheit inzwischen zügellos auslebt:

»Den Gedanken, bei der Auswahl des Geschlechts aus Spaß die neue Möglichkeit Divers anzuklicken, verwarf er aufgrund der zu erwartenden Verwicklungen gleich wieder.«

Da möchte ich Klüpfel und Kobr aus vollem Herzen mit den unsterblichen Worte von “Tic Tac Toe” zurufen: “Ich Find Dich …

Ein Stern von fünf, weil es ein Buch ist. Sorry, Klufti, aber ich bin raus. Das tue ich mir nicht mehr an.


Blog | Facebook | Twitter | Instagram | Pinterest | Medium | Matrix | Tumblr | Plurk


Ceterum censeo Putin esse delendam



View all my reviews

da

Schlagwörter:

Kommentar verfassen